Menu
 

Alterszentrum Suhrhard Buchs Aarau

Die Situierung des Neubaus der Alterswohnungen generiert zusammen mit der Alterssiedlung und dem Altersheim auf dem Areal ein Ensemble. Es entsteht eine Mitte, die sowohl die klare Adresse, als auch das Zentrum der ganzen Anlage ausbildet. Dank der runden Form behält der dreigeschossige Neubau seine Eigenständigkeit, die ein adäquates Gegenüber zum grossen Volumen des Altersheims schafft, ohne die umliegenden städtebaulichen Strukturen zu tangieren. Der introvertierte Gartenhof ist den neuen Bewohner-/ innen vorbehalten. Er bereichert die hausinternen Bewegungen und ist ein attraktiver, windgeschützter Aufenthaltsbereich.

Eine entscheidende Rolle bei Alterswohnungen spielt die Erschliessungsfläche. Ihre Ausformulierung und Integration in die Gebäudestruktur bekommt neben der funktionalen, eine soziale Komponente. Ziel ist, aus dem Wohnhaus eine Hausgemeinschaft zu machen, mit einem ausgewogenen Verhältnis von Privatheit und Begegnungsmöglichkeiten. 15 Kreissegmente (ergibt einen Öffnungswinkel von 24° je Segment) bilden die geometrische Grundstruktur des Gebäudes. Der innere Kreisring verbindet alle Wohnungen, ist Spazierweg im Trockenen und Begegnungsort im Warmen, immer mit Blick in den Garten. An dieser halböffentlichen Zone liegen die Wohnungsentrées und die Küchen mit Fenster.

 

Auftraggeber: Alterszentrum Suhrhard AG, Buchs

Gesamtleister: Erne AG Holzbau, Laufenburg
Jahr: 2021
Nutzungen: 33 Alterswohnungen, Restaurant

Verfahren: Gesamtleistungswettbewerb im selektiven Verfahren

Landschaftsarchitekt: Andreas Geser Landschaftsarchitekten AG, Zürich

Bauingenieur: Basler & Hofmann AG, Zürich

Gebäudetechnik HLKS: RMB Engineering AG, Zürich

Elektroplanuner: Edico Engineering AG, Keiseraugst

Bauphysiker: Erne AG Holzbau, Laufenburg

Brandschutzplanunger: Erne AG Holzbau, Laufenburg

Projektstand: abgeschlossen