Menu
 

Gesamtleistungswettbewerb Neubau Mehrzweckhalle Hausen AG 2016

Typisch für ein Strassendorf stehen die Siedlungsstruktur und das Dorfleben in direkter Beziehung zur Hauptstrasse. Entlang der Hauptstrasse in Hausen fehlt es an Identitäten und Punkten der Orientierung, die es ermöglichen das Dorfleben mit seinen alltäglichen Begegnungen zu erleben. Der Neubau des Mehrzweckgebäudes Hausen ermöglicht die Gestaltung eines adressbildenden Platzes, der neben dem Erschliessungsplan „Dorfmitte“ ein weiteres identitätsstiftendes Element entlang der Strasse darstellt.
Der grosszügige Platz umfliesst das Gebäude von der Werkhofstrasse bis zu dem Parkplatz der bestehenden Turnhalle und schafft in seinem Auftritt als Vermittler die Verbindung zwischen den östlich und westlich der Strasse angrenzenden öffentlichen Nutzungen zu stärken.
Die offene Gestaltung des Platzes ermöglicht die grösstmögliche Flexibilität und Bespielbarkeit des Ortes für Festivitäten, Veranstaltungen sowie als Versammlungspunkt. Dem gegenüber werden die Platzränder zu dem bestehenden Parkplatz und zur Strasse als Ort hoher Aufenthaltsqualität ausgestaltet.
Die rasterförmige Struktur des Bodenbelages aus fein differenzierten Betonplatten verleiht dem Ort seinen Stadtplatzcharakter und stärkt die adressbildende Lesbarkeit. Aus dem Prinzip des Belagrasters werden die Besonderheiten des Platzes entwickelt: die Setzung von Bäumen (z.B.: Populus canescens- Graupappel, Liquidambar styraciflua – Amberbaum), als Sinnbild für ländliche und städtische Bäume, sowie die Pflanzung von Gräsern erfolgt in Aussparungen des Belages, Betonplatten werden gestapelt und zu Sitzelementen umfunktioniert. Der ellipsenförmige Brunnen hingegen akzentuiert als freies Element die Mitte des Platzes. Frei positionierte Kandelaber ordnen sich der Ge-staltung unter, stärken das nächtliche Erscheinungsbild und sorgen für die subjektive Sicherheit.
Der Übergang zu dem angrenzenden Parkplatz erfolgt über den Platz auf gleichem Höhenniveau. Demontierbare Poller ermöglichen die Zufahrt und die Bedienbarkeiten der Anlieferung. Die benötigten offenen Veloabstellflächen werden funktional der Tiefgaragenzufahrt zugeordnet. Überdeckte Veloabstellflächen befinden sich direkt am offenen Platz.
Die neue Umgebung um das Mehrzweckgebäude vermittelt als Platzmelange gleichermassen den Charme aus repräsentativen Dorfplatz, gemütlicher Dorfgemeinschaft sowie urbaner Identität und schafft die freiräumliche Stärkung entlang der Dorfstrasse Hausens.

 

Gesamtleistungswettbewerbes: 3. Rang
Auslober: Veranstalter des Gesamtleistungswettbewerbes ist die Gemeinde Hausen AG, vertreten durch den Gemeinderat,  Hausen AG
Nutzung: Mehrzweckhalle
Landschaftsarchitektur: SKK Landschaftsarchitekten AG, Wettingen