Menu
 
Gestaltungsplan Untere Farnbühlstrasse Wohlen 2012
Der Gestaltungsplan "Untere Farnbühlstrasse" befindet sich an gut erschlossener, zentraler Lage in Wohlen. Das Ortszentrum und der Bahnhof sind zu Fuss innerhalb weniger Minuten erreichbar. Das Areal weist eine hohe Lärmbelastung, primär verursacht durch die Bahnlinie, sekundär durch die Freiämterstrasse, auf. Insbesondere der nächtliche Bahnlärm überschreitet die Grenzwerte deutlich. Eine klammerartige geschlossene Bebauung soll das Areal und das angrenzende Wohnquartier vom Lärm abschirmen. Die Neubauten bilden räumlich ein Ganzes. Der das Areal abschirmende Baukörper entlang der Bahn und der Freiämterstrasse ist durch Knickungen aber auch durch einzelne Dachaufbauten gegliedert. Die in den Park eingefügten Wohnbauten aber auch die Bäume brechen die Länge des Hauptbaus. Durch diese Massnahmen ist dieser nie in seiner Länge wahrnehmbar. Die Punktbauten im Park schaffen einen harmonischen Übergang zum angrenzenden Quartier und die bestehenden Bauten fügen sich ebenfalls gut in das Bebauungskonzept ein.
 

Auslober: Schweizerische Bundesbahnen SBB Immobilien, Olten
Nutzung: Wohnungen, Gewerbe
Landschaftsarchitektur: Andreas Geser Landschaftsarchitektur AG, Zürich