Menu
 

Wohnüberbauug Ormisstrasse Meilen 2000-2004

Vier einzelne Wohnhäuser werden in einen parkartigen Freiraum gesetzt. Dank der kompakten Bauvolumen resultieren niedrige Erschliessungsanteile, grosse Gebäudeabstände und damit grösstmögliche Fernsicht auf See und Berge. Die Häuser sind repetitiv aufgebaut, durch innere, veränderbare Raumanordnungen jedoch vielfältig im Wohnungscharakter. Die Reduktion des Rohbaus auf die Tragstruktur erlaubt eine hohe Flexibilität.

 
Bauherrschaft: MPK, Migros Pensionskasse, Zürich
Nutzung: 81 Mietwohnungen
HLS-Planung: Wittwer Krebs Engineering GmbH, Brugg
Elektroplanung: Eglin Elektro AG, Baden
Bauphysik/ Akustik: Wichser Akustik und Bauphysik AG, Zürich
Totalunternehmer: Konsortium W.Egli und H.Rohr mit Marti AG