Menu
 

Wohnhaus Pilgerstrasse Baden-Dättwil 1985-1987

In der winkelförmigen, fragmentarischen Strassenrandbebauung an der Peripherie Badens wurden städtische Anonymität und individuelle Wohnform vereint. Die 6 Reihenhäuser und 5 Wohnungen wurden mehrheitlich nach individuellem Raumprogramm entworfen. Dachterrassen und exakt abgezirkelte Aussenräume widerspiegeln den Wunsch nach Abgeschiedenheit trotz kollektiver Bauform.
 
Bauherrschaft: Privates Konsortium
Nutzung: 6 Einfamilienhäuser und 5 Wohnungen
Landschaftsarchitektur: S. Rotzler, Zürich
Bauingenieur: MWV Bauingenieure AG, Baden
Heizungsplanung: Gebr. Demuth & Co., Baden
Sanitär-/Lüftungsplanung: Urs Würmli, Wettingen
Elektroplanung: Peter Keller, Baden
Bauphysik: O. Mühlebach, Wiesendangen 
Akustik: G. Bächli AG, Baden