Menu
 

Wohnüberbauung "Am Glattbogen"

Die vorgeschlagenen sieben Hausgemeinschaften ermöglichen, trotz deutlich höherer Dichte, für die Gartenstadt - Schwamendingen typische grosszügige Freiräume. Gleichzeitig wird die Typologie der Gartenstadt durch die Bildung von hofartigen Erschliessungsräumen neu interpretiert. Die Esplanade bildet die zentrale Achse, das Rückgrat der Siedlung Glattbogen und klärt die Adressbildung und Orientierung der sieben jeweils über die Höfe erschlossenen Gemeinschaften
des Glattbogens. Die Erschliessungsräume sind identitätsbildende Begegnungszonen für die Bewohner. Die im Äusseren
zum Freiraum präzise geometrische Ausformulierung der Baukörper steht im Gegensatz zur differenzierten Gliederung der Hofräume.

Auftraggeber: ASIG Wohngenossenschaft, Zürich
Jahr: 2011
Nutzung: Wohnungen
Verfahren: Projektwettbewerb, selektiv
Landschaftsarchitektur: Hager Partner AG, Zürich
Visualisierung: raumgleiter gmbh, Zürich
Projektstand: 2. Stufe, abgeschlossen