Menu
 

Falkenburgpark Aarburg 2007-2009

Das Areal mit dem Park und der Villa Falkenburg befindet sich an der Nahtstelle zwischen dem städtisch bebauten Ortskern und der angrenzenden, offenen ungerichteten Bebauung. Mehrere in sich abgeschlossene Baugruppen, die jeweils um einen Platz gruppiert sind, gliedern das Areal. Diese Häusergruppen nehmen Richtungen und Strukturen der Umgebung auf. Die Häuser befinden sich im Park und alle Wohnungen profitieren von diesem Ausblick. Gleichzeitig behalten die Villa Falkenburg und die markante Baumgruppe an der Hofmattstrasse das ihnen zustehende Umfeld. Durch das Verdrehen der einzelnen Baugruppen zueinander entstehen vielfältige Sichtbezüge und die Distanzen zwischen den Bauten werden grösser. Die einzelnen Baugruppen können unabhängig realisiert werden, sie bilden jeweils in sich abgeschlossene Figuren.
 
Bauherrschaft: Schoop Immobilien AG, Turgi
Nutzung: 100 Miet- und Eigentumswohnungen
Landschaftsarchitekt: Hager Partner AG, Zürich
Bauingenieur: Gruner Ingenieure AG, Brugg
HLS-Planung: Leimgruber Fischer Schaub AG, Ennetbaden
Elektroplanung: Bhend Elektroplan, Suhr
Baupysik/ Akustik: Leuthardt + Mäder, Brüttisellen
Generalunternehmer: Gross Generalunternehmung AG, Brugg 
Bilder: Heinrich Helfenstein, Zürich