Menu
 

Wohnüberbauung Reckenwinkel Oberglatt 2014
Die Wohnüberbauung Reckenwinkel mit 48 Mietwohnungen vermittelt zwischen den bestehenden ortsbaulichen Strukturen und der angrenzenden Landwirtschaftszone.
In Anlehnung an bestehende Siedlungsräume in der Nachbarschaft, garantieren die gewählten Gebäudevolumen und deren Stellung untereinander eine grosszügige, räumliche Durchlässigkeit. Dichte und Körnung der Neubauten vermitteln zum Bestand und nutzen das Potential des Siedlungsrandes.
Mit zwei bzw. drei Vollgeschossen und einem jeweiligen Dachgeschoss wird eine Höhenstaffelung erreicht und schafft Ortsbildqualitäten im Übergang zum Landwirtschaftsraum. Die kompakten und zweckmässigen Grundrisse erlauben in den Vollgeschossen 4- bzw. 5-spännige Wohnungsanordnungen.
Die leicht versetzte Anordnung der drei Baukörper auf der Nordwest-Südost ausgerichteten Parzelle erlaubt eine windmühlenartige Akzentuierung der vier Gebäudeecken mit Loggien.
Diese eingezogenen, gut geschützten Privataussenräume unterstreichen eine klare, körperhafte Architektursprache und bieten in den Erd- und Regelgeschossen qualitativ hochstehende Aussenräume und eine räumlich spannungsreiche Grosszügigkeit. Erdgeschossige Wohnungen haben einen direkten Zugang von den Loggien zur angrenzenden, sorgfältig gestalteten Umgebung. Wohnungen im Dachgeschoss profitieren von der zu Teilen zurückspringenden Fassade und verfügen über grosszügige, individuell nutzbare Terrassen.

Bauherrschaft: Swiss Life AG, Zürich
Nutzung: 48 Mietwohnungen
Bauingenieur: Schärli + Oettli AG, Zürich
HLS-Planung: SWT-Gebäudetechnik GmbH, Frauenfeld
Elektroplanung: 3-Plan Haustechnik AG, Winterthur
Bauphysik: Steigmeier Akustik + Bauphysik GmbH, Baden
Landschaftsarchitekt: SKK Landschaftsarchitekten AG, Wettingen